Seiten

Laneige BB Cushion Foundation | Review

13 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Hallo meine Lieben,

in meinem Thailand Beauty Haul durfte auch die für mich erste Cushion Foundation mit nach Deutschland kommen.
Spätestens seit Lancome seine erste Cushion Foundation auf den deutschen Markt gebracht hat und auch KIKO diese Art von Makeup in der 'Generation Next' LE aufgefasst hat, war sie in aller Munde und auch bei mir machte sich eine gewisse Neugierigkeit breit. Bis dato hatte ich die besagten Foundations nur online gesehen und so richtig wusste ich nicht, ob ich denn so etwas auch einmal ausprobieren wollte.
Zum Glück hatte ich in Bangkok die Möglichkeit, mir so eine Cushion Foundation einmal live anzusehen.
Was eine Cushion Foundation überhaupt ist und wie ich damit zurecht gekommen bin, das verrate ich euch gleich :)



Was sind überhaupt Cushion Foundations?

Cushion Foundations sind vom Prinzip her flüssige Foundations, die in einem etwas anderen 'Gehäuse' untergebracht sind, als wir es gewohnt sind.
In einem kleinen aufklappbaren Case ist die Foundation mitsamt eines in Makeup getränkten Schwämmchens beherbergt.
Wie jedes andere Makeup brauchen sich auch die Cushion Foundations einmal auf, die Schwämmchen sind austauschbar und lassen sich aus dem Gehäuse entnehmen. Wenn ich mich nicht irre, ist die Größe des Refills bei jedem Hersteller gleich - hat man also einmal eine Umverpackung, kann man diese auch beliebig mit Foundation-Refills anderer Hersteller nutzen.

Die Foundation wird - anders als bei herkömmlichem Makeup - mit einem mitgelieferten antibakteriellen Air Pad oder Air Cell Puff auf die Haut gebracht und in die Haut eingearbeitet.



LANEIGE BB Cushion Foundation |
Erscheinungsbild und Anwendung



Bei meiner kleinen Shoppingtour in Bangkok bin ich in der Beauty Hall vom Siam Paragon Center auf einen Stand von LANEIGE gestoßen.
Ein freundlicher junger Mann sah wohl sofort das Interesse in meinem Gesicht, hat mir die Verwendung der Cushion Foundation vorgeführt und ich war vom Ergebnis so überrascht, dass ich die LANEIG BB Cushion Foundation in der Farbe No.21 Natural Beige gleich mitgenommen habe.
Im Umfang enthalten war ein Case und zwei Refills, so dass ich also eine gute Weile etwas von der Foundation haben würde. Für das kleine Paket habe ich etwa 35 EUR bezahlt.



Noch dazu ist die Verpackung sehr edel in seinem silbrig gemusterten Look - ich war also Feuer und Flamme und freute mich total aufs Ausprobieren dieser für mich neuartigen Foundation.


Wie auch schon die Umverpackung, ist auch das Case sehr dezent in Weiß und Silber designt, was mir sehr gut gefällt.
Das Case lässt sich mit etwas Druck auf die abgesetzte Stelle öffnen. Das geht ohne viel Brimborium und ist für jedermann gut zu handhaben.



Im Case selbst findet man nochmal ein kleineres Case eingebettet- das austauschbare Refill, auf dem auch das Air Cell Puff abgelegt wird.
Vor der ersten Nutzung ist das Makeup in dem Refillcase luftdicht verschlossen und damit vor äußerlichen Einflüssen geschützt. 



Zieht man die Klebefolie wie angewiesen ab, kommt das Makeupschwämmchen zum Vorschein.
Hier sollte man sich nicht zu sehr von der Farbe täuschen lassen, denn das Schwämmchen selbst entspricht nicht der Farbe der Fundation!


Fasst man mit dem Finger auf das Schwämmchen, merkt man sofort, dass dieses mit Makeup vollgesogen ist.


Um die Foundation dann aber vom Schwämmchen auf dem Gesicht zu verteilen, nutzt man das beiliegende antibakterielle Air Cell Puff. Das ist angenehm weich und sehr feinporig. Drückt man es auf das Schwämmchen, gelangt das Makeup auf das Air Pad und man kann es sich nun in die Gesichtshaut einklopfen.
Sehr lustig ist es, die Asiaten dabei zu beobachten, die oft Cushion Foundations auch einfach mal mitten im Shopping Center auftragen und sich dabei wie wild ins Gesicht klopfen :D





LANEIGE BB Cushion Foundation |
Finish und meine Erfahrung



Der Auftrag mit dem Air Cell Puff funktioniert einfach, wahnsinnig schnell und vor allem sehr gleichmäßig. Die Foundation verschmilzt sehr schön mit der Haut und hat eine höhere Deckkraft, als ich es aufgrund der flüssigen Textur erwartet hätte. Sogar Rötungen und Unreinheiten kaschiert sie gut. Was mir sehr gut gefällt ist, dass sie sich während der kompletten Tragezeit sehr leicht anfühlt, fast als hätte man nichts auf der Haut. Das finde ich gerade im Sommer total genial, denn so ganz ohne Foundation gehe ich - zumindest wenn es zur Arbeit geht - so gut wie nie aus dem Haus.

Auch das Finish wirkt unheimlich natürlich und die Haut strahlt richtig. Aus Gewohnheit pudere ich jede Foundation ab und so habe ich es auch bei dieser getan. Damit hatte ich eine durchschnittliche Haltbarkeit und das Makeup saß auch noch nach einem langen Arbeitstag. Lediglich unter den Nasenflügeln hat sie sich bei mir etwas abgesetzt.


Mittlerweile habe ich auch schon das zweite Refill so gut wie aufgebraucht, laut Angabe vom Verkäufer kommt man mit einem Refill bei täglicher Verwendung circa einen Monat hin. Das ist auch (fast) das Einzige, was ich an der LANEIGE BB Cushion Foundation auszusetzen habe, denn auf Dauer ist das natürlich recht kostenintensiv, würde man jeden Monat ein neues Refill kaufen.

Das zweite Manko: eine zuverlässige Bezugsquelle habe ich leider noch nicht gefunden. Es gibt einige asiatische Ebay-Shops, die diese Foundation vertreiben, nur habe ich immer Angst, dass man dann doch kein Original-Produkt erhält.
Sonst hätte ich sie mir definitiv schon nachgekauft. Da ich im Oktober in Dubai bin, hoffe ich sehr, dass ich die Marke LANEIGE dort zu kaufen gibt, damit ich sie mir nachkaufen kann, sonst wage ich mich vielleicht doch mal an einen der Ebay-Shops :)

Allerdings bin ich auch neugierig geworden, wie die Vergleichsprodukte von Missha oder Etude House zum Beispiel sind!

Solltet ihr die Gelegenheit haben, die LANEIGE BB Cushion Foundation einmal ausprobieren zu können (vielleicht seid ihr ja auch mal auf Asien-Reise?), dann kann ich euch das nur empfehlen. Da ich trockene Haut habe und diese aber in der T-Zone im Laufe des Tages ölt, denke ich, dass sie bei unterschiedlichen Hauttypen gut funktionieren kann.

Weitere Tragebilder von mir findet ihr zum Beispiel hierhier und hier.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Cushion Foundations gemacht? Wenn ja, welche könnt ihr mir empfehlen?


Kommentare:

  1. Die Laneige Cushion Foundation habe ich neulich schonmal auf YouTube gesehen. Ich finde das Finish einfach fabelhaft. Auch auf deinem Foto - einfach schön <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde sie wirklich genial, gerade wenn man es leicht auf der Haut haben mag und trotzdem eine gute Deckkraft, ist sie optimal! :)

      Löschen
  2. Die Marke kenne ich gar nicht, aber die Foundation klingt total interessant :)

    Liebe Grüße, Isy
    http://www.isyforbeautybeast.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt bestimmt daran, dass wir sie hierzulande nicht kaufen können, auf dem asiatischen Markt gibt es so viele tolle Marken, die es leider gar nicht erst zu uns schaffen... Liebe Grüße an dich :)

      Löschen
  3. Ich habe das Produkt von Lancôme und finde sie super! Meine Haut sieht nach dem Auftrag so frisch aus. Allerdings sind auch hier die Refills recht teuer..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut zu wissen, dass das von Lancome auch so toll sein soll. Schade nur, dass die Refills so teuer sind :/

      Löschen
  4. Das hört sich echt mega interessant an. Ich bin gespannt, wann diese Art der Foundation bei uns ihren Durchbruch hat!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Moment setzt sich das irgendwie noch nicht so durch. Schade, denn der Auftrag ist viel einfacher, als bei herkömmlichen Foundations!

      Löschen
  5. Oh danke für die ausführliche Review! Ich benutze zur Zeit die etude House Any cushion mit der ich auch ganz zufrieden bin vor allem wegen des Auftrags und des finishs. Und preislich ist die natürlich auch attraktiv.
    Vielleicht bestell ich mir aber auch ein laneige oder missha refill zum Vergleichen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! Du hattest ja schon darauf gewartet und deshalb solltest du die Review auch bekommen! :)
      Ich hatte auch schon überlegt, mir die Etude House einmal zuzulegen, ich bin nur immer so unentschlossen bei Foundation und möchte am liebsten alle ausprobieren :D
      Liebe Grüße an dich! :)

      Löschen
  6. Ich habe noch keine Erfahrung mit Cushion Foundations gemacht. Ich fand, dass selbst die hellen Nuancen zuerst immer sehr dunkel wirkten und war dann erstaunt, dass sie aufgetragen doch heller aussahen. Auch hätte ich bei so einem Produkt nicht gedacht, dass die Deckkraft so gut ist. Von daher bin ich schon neugieriger geworden, hatte selbst nur noch keine Cushion Foundation zum Testen in der Hand.

    Viele liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, besonders durch die Kissen wirken sie dunkler.. so war es ja auch bei der von Lancome, die wir mal zusammen angesehen hatten.
      Ich ging zu Beginn auch eher davon aus, dass sie nur leicht deckend ist und war total überrascht, aber fand es dann umso besser! :) So eine Art Foundation wäre sicherlich auch etwas für dich!
      Liebe Grüße, ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende! :**

      Löschen
  7. Die Marke ist mir völlig unbekannt. Danke für die Vorstellung.

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich über deinen Besuch auf meinem Blog! Gerne kannst du mir deine Gedanken, Anregungen und (konstruktive) Kritik in den Kommentaren hinterlassen.
Ich behalte mir vor, Kommentare nicht freizuschalten, wenn sie nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben (dafür kannst du mir gerne eine Email senden) oder sie lediglich einen Bloglink enthalten.
Ich wünsche dir hier viel Spaß!